Paten helfen 120 Schulkindern in Gambia

Beisitzer Otto Fahrner (links) und 2. Vorsitzender Hans Weckenmann (rechts) vom Verein Schulen für Gambia“ verteilten auf den Dorfplätzen der Ortschaften Kinteh Kunda und Fonkio Kunda Patenschaftsgelder an 120 bedürftige Kinder und Jugendliche. Fotograf: Privat

 

Sechs Mitglieder des Haigerlocher Vereins „Schulen sind von ihrem Besuch in dem westafrikanischen Land zurückgekehrt. Sie waren wieder vor Ort,  um die aus dem ganzen Zollernalbkreis und darüber hinaus gespendeten und im Container nach Gambia verschifften Hilfsgüter an bedürftige Menschen zu verteilen. Außerdem konnten mitten auf den Dorfplätzen der Ortschaften Kinteh Kunda und Fonkio Kunda die Patenschaftsgelder an 120 Kinder und Jugendliche ausbezahlt werden. Die Freude war groß. Mit einer Patenschaft kann Kind für ein Jahr die Schule besuchen. Wer eine Patenschaft übernimmt, erhält einen Dankesbrief und ein Foto seines Patenkindes. „Bildung ist für die Dorfbewohner in Gambia von größter Wichtigkeit, hier zu helfen bedeutet Hilfe zur Selbsthilfe“, betonen die Verantwortlichen des Vereins.

Die Reise fand allerdings unter erschwerten Bedingungen statt: Wegen des Regierungswechsels in Gambia drohten bewaffnete Konflikte. Drei Vereinsmitglieder hatten deshalb ihre Teilnahme an der Reise kurzfristig abgesagt. Die sechsköpfige Helfergruppe, die das Wagnis einging, berichtete nach der Rückkehr über „sehr unruhige Tage in Gambia“. Viele Menschen seien auf der Flucht, überall ausländische Soldaten zu sehen gewesen. Trotz logistischer Schwierigkeiten sei es gelungen, den Container des Vereins aus dem Hafen nach Farafenni zu bringen. Eine bisher genutzte Lagerstätte für die Vereinscontainer nahe Kinthe Kunda stehe nicht mehr zur Verfügung. Ungeklärt sei, ob sich dort noch Hilfsgüter befinden, und was mit den vereinseigenen Container geschehen soll. Dies müsse bei der nächsten Reise mit den zuständigen Behörden geklärt werden.

Von dem aktuellen Hilfsgütertransport gingen die Möbel und Kleidungsstücke an eine Schule, die von Vereinsmitglied Musa Sanyang betreut wird. Einen Küchenbau haben die Verantwortlichen des Vereins in Auftrag gegeben. Die gespendeten medizinischen Geräte und Hilfsmittel seien von Krankenhausmitarbeitern abgeholt worden. Weil das Transportfahrzeug des Vereins defekt war, musste für die weitere Auslieferung der Güter ein anderes Fahrzeug genutzt werden.

 Schon im Herbst könnte der nächste Hilfscontainer nach Gambia geschickt werden.

Weitere Informationen: www.schulenfuergambia.de. Spendenkonto: Volksbank Hohenzollern-Balingen, IBAN: DE 55641632250217515002

Der neue Vorstand des 85-köpfigen Vereins „Schulen für Gambia“: 1. Vorsitzender Hubert Heck (Rangendingen), 2. Vorsitzenden Hans Weckenmann (Erlaheim), Kassierer Axel Hackh, Schriftführerin Elisabeth Hahn sowie Besitzern Heinz Birkle, Martina Heck und Otto Fahrner.

Hubert Heck ist neuer Vorsitzender von „Schulen für Gambia“

 

 
Der neu gewählte Vorstand des Vereins „Schulen für Gambia“ zusammen mit dem bisherigen Vorsitzenden Gerhard Riebock (vorn Mitte). Fotograf: Jörg Wahl

Der Verein „Schulen für Gambia“ startet unter neuer Führung ins neue neue Jahr: Hubert Heck aus Rangendingen wurde in der Hauptversammlung im Gasthaus „Waldhorn“ in Hart zum Nachfolger des 1. Vorsitzenden Gerhard Riebock gewählt. Er hatte nicht mehr für das Amt kandidiert. Zum 2. Vorsitzenden wurde Hans Weckenmann aus Erlaheim gewählt. Kassier ist Axel Hackh, Schriftführerin: Elisabeth Hahn, Kassenprüfer sind Fritz Wiest und Hildegard Andrzejczak, als Beisitzer fungieren Heinz Birkle, Martina Heck und Otto Fahrner.

Nächster Container im Herbst

Riebock berichtete ein letztes Mal als Vorsitzender über die Aktivitäten des Vereins im vergangenen Jahr. Im Mittelpunkt stand zweifelsohne der jüngste Transport von Hilfsgütern nach Gambia sowie die die Verteilung der Güter und Auszahlung der Schulgelder durch Vereinsmitglieder vor Ort. Das über Jahre hinweg genutzte Fahrzeug zum Verteilen der Güter sei nicht mehr nutzbar und verkauft worden. Sobald es die Finanzen erlauben, soll der nächste Container verschifft werden, eventuell schon im Herbst. Wie Kassier Axel Hack berichtete, unterstützt „Schulen für Gambia“ inzwischen 120 Patenkinder, davon 104 Kinder durch private Paten und 16 durch den Verein, der zur Zeit 85 Mitglieder hat. Heinz Birkle und Hildegard Andrzejczak bestätigten eine ordnungsgemäße Kassenführung.

Schriftführerin Elisabeth Hahn blickte zurück auf die zahlreichen, regelmäßigen Arbeitseinsätze. Tonnen von Hilfsgütern mussten  abgeholt und für die Verschiffung vorbereitet werden. Der nächste Aufräumtermin sei im Mai. Man habe neue Mitglieder und Spender gewinnen können, so Hahn.

Dank für wertvolle Aufbauarbeit

Unter Wahlleiter Albert Kotz wurden anschließend in offener Abstimmung gewählt. Alle Ämter konnten besetzt werden. Der neue Vorsitzende Hubert Heck dankte seinem Vorgänger Gerhard Riebock für dessen jahrelange aufopferungsvolle Tätigkeit für den Verein. Durch seine Arbeit und seine Kontakte sei in Gambia vieles bewegt worden.

Info www.schulenfuergambia.de;
Spendenkonto: IBAN.DE 55641632250217515002
Volksbank Hohenzollern-Balingen.

Impressionen

  • 1 (1).JPG
  • 1 (2).JPG
  • 1 (3).JPG
  • 1 (4).JPG
  • 1 (5).JPG
  • 1 (6).JPG
  • 1 (7).JPG
  • 1 (8).JPG
  • 1 (9).JPG
  • 1 (10).JPG
  • 1 (11).JPG
  • 1 (12).JPG
  • 1 (13).JPG
  • 1 (14).JPG
  • 1 (15).JPG
  • 1 (16).JPG
  • 1 (17).JPG
  • 1 (18).JPG
  • 1 (19).JPG
  • 1 (20).JPG
  • 1 (21).JPG
  • 1 (22).JPG
  • 1 (23).JPG
  • 1 (24).JPG
  • 1 (25).JPG
  • 1 (26).jpg
  • 1 (27).JPG
  • 1 (28).JPG
  • 1 (29).JPG
  • 1 (30).JPG
  • 1 (31).JPG
  • 1 (32).JPG
  • 1 (33).JPG
  • 1 (34).JPG
  • 1 (35).JPG
  • 1 (36).JPG
  • 1 (37).JPG
  • 1 (38).JPG
  • 1 (39).JPG
  • 1 (40).JPG
  • 1 (41).JPG
  • 1 (42).JPG
  • 1 (43).jpg
  • 1 (44).jpg
  • 1 (45).jpg
  • 1 (46).jpg
  • 1 (47).jpg
  • 1 (48).jpg
  • 1 (49).jpg
  • 1 (50).jpg
  • 1 (51).jpg
  • 1 (52).jpg
  • 1 (53).jpg
  • 1 (54).JPG
  • 1 (55).JPG
  • 1 (56).jpg
  • 1 (57).jpg
  • 1 (58).jpg
  • 1 (59).jpg
  • 1 (60).jpg
  • 1 (61).jpg
  • 1 (62).jpg
  • 1 (63).jpg
  • 1 (64).jpg
  • 1 (65).jpg
  • 1 (66).JPG
  • 1 (67).jpg
  • 1 (68).jpg
  • 1 (69).jpg
  • 1 (70).jpg
  • 1 (71).jpg
  • 1 (72).jpg
  • 1 (73).JPG
  • 1 (74).JPG
  • 1 (75).JPG
  • 1 (76).JPG
  • 1 (77).JPG
  • 1 (78).JPG
  • 1 (79).JPG
  • 1 (80).JPG
  • 1 (81).JPG
  • 1 (82).JPG
  • 1 (83).JPG
  • 1 (84).JPG
  • 1 (85).JPG
  • 1 (86).JPG
  • 1 (87).JPG
  • 1 (88).JPG
  • 1 (89).JPG
  • 1 (90).JPG
  • 1 (91).JPG
  • 1 (92).JPG
  • 1 (93).JPG
  • 1 (94).JPG
  • 1 (95).JPG
  • 1 (96).JPG
  • 1 (97).JPG
  • 1 (98).JPG
  • 1 (99).JPG
  • 1 (100).JPG
  • 1 (101).JPG
  • 1 (102).JPG
  • 1 (103).JPG
  • 1 (104).JPG
  • 1 (105).JPG
  • 1 (106).JPG
  • 1 (107).JPG
  • 1 (108).JPG
  • 1 (109).JPG
  • 1 (110).JPG
  • 1 (111).JPG
  • 1 (112).JPG
  • 1 (113).JPG
  • 1 (114).JPG
  • 1 (115).JPG
  • 1 (116).JPG
  • 1 (117).JPG
  • 1 (118).JPG
  • 1 (119).JPG
  • 1 (120).JPG
  • 1 (121).JPG
  • 1 (122).JPG
  • 1 (123).JPG
  • 1 (124).JPG
  • 1 (125).JPG
  • 1 (126).jpg
  • 1 (127).jpg
  • 1 (128).JPG
  • 1 (129).JPG
  • 1 (130).JPG
  • 1 (131).JPG
  • 1 (132).JPG
  • 1 (133).JPG
  • 1 (134).JPG
  • 1 (135).JPG
  • 1 (136).jpg
  • 1 (137).jpg
  • 1 (138).jpg
  • 1 (139).jpg
  • 1 (140).jpg
  • 1 (141).jpg
  • 1 (142).jpg
  • 1 (143).jpg
  • 1 (144).jpg
  • 1 (145).jpg
  • 1 (146).jpg
  • 1 (147).jpg
  • 1 (148).jpg
  • 1 (149).jpg
  • 1 (150).jpg
  • 1 (151).jpg
  • 1 (152).jpg
  • 1 (153).jpg
  • 1 (154).jpg
  • 1 (155).jpg
  • 1 (156).jpg
  • 1 (157).JPG
  • 1 (158).JPG
  • 1 (159).JPG
  • 1 (160).JPG
  • 1 (161).JPG
  • 1 (162).JPG
  • 1 (163).JPG
  • 1 (164).JPG
  • 1 (165).JPG
  • 1 (166).JPG
  • 1 (167).JPG
  • 1 (168).JPG
  • 1 (169).jpg
  • 1 (170).jpg
  • 1 (171).JPG
  • 1 (172).JPG
  • 1 (173).JPG
  • 1 (174).JPG
  • 1 (175).JPG
  • 1 (176).JPG
  • 1 (177).JPG
  • 1 (178).jpg
  • 1 (179).jpg
  • 1 (180).JPG
  • 1 (181).JPG
  • 1 (182).JPG
  • 1 (183).JPG
  • 1 (184).JPG
  • 1 (185).jpg
  • 1 (186).JPG
  • 1 (187).JPG
  • 1 (188).JPG
  • 1 (189).JPG
  • 1 (190).JPG
  • 1 (191).jpg
  • 1 (192).JPG
  • 1 (193).JPG
  • 1 (194).JPG
  • 1 (195).JPG
  • 1 (196).JPG
  • 1 (197).JPG
  • 1 (198).JPG
  • 1 (199).JPG
  • 1 (200).JPG
  • 1 (201).JPG
  • 1 (202).JPG
  • 1 (203).JPG
  • 1 (204).JPG
  • 1 (205).JPG
  • 1 (206).JPG
  • 1 (207).JPG
  • 1 (208).JPG
  • 1 (209).JPG
  • 1 (210).JPG
  • 1 (211).JPG
  • 1 (212).JPG
  • 1 (213).JPG
  • 1 (214).JPG
  • 1 (215).JPG
  • 1 (216).JPG
  • 1 (217).JPG
  • 1 (218).jpg
  • 1 (219).JPG
  • 1 (220).JPG
  • 1 (221).JPG
  • 1 (222).JPG
  • 1 (223).JPG
  • 1 (224).JPG
  • 1 (225).JPG
  • 1 (226).JPG
  • 1 (227).jpg
  • 1 (228).jpg
  • 1 (229).JPG
  • 1 (230).JPG
  • 1 (231).JPG
  • 1 (232).JPG
  • 1 (233).JPG
  • 1 (234).JPG
  • 1 (235).JPG
  • 1 (236).JPG
  • 1 (237).JPG
  • 1 (238).JPG
  • 1 (239).JPG
  • 1 (240).JPG
  • 1 (241).JPG
  • 1 (242).JPG
  • 1 (243).JPG
  • 1 (244).JPG
  • 1 (245).JPG
  • 1 (246).JPG
  • 1 (247).JPG
  • 1 (248).JPG
  • 1 (249).JPG
  • 1 (250).JPG
  • 1 (251).jpg
  • 1 (252).jpg
  • 1 (253).jpg
  • 1 (254).jpg
  • 1 (255).jpg
  • 1 (256).jpg
  • 1 (257).jpg
  • 1 (258).jpg
  • 1 (259).jpg
  • 1 (260).jpg
  • 1 (261).jpg
  • 1 (262).jpg
  • 1 (263).jpg
  • 1 (264).jpg
  • 1 (265).jpg
  • 1 (266).jpg
  • 1 (267).jpg
  • 1 (268).jpg
  • 1 (269).jpg
  • 1 (270).jpg
  • 1 (271).jpg
  • 1 (272).jpg
  • 1 (273).jpg
  • 1 (274).jpg
  • 1 (275).jpg
  • 1 (276).jpg
  • 1 (277).jpg
  • 1 (278).jpg
  • 1 (279).jpg
  • 1 (280).jpg
  • 1 (281).jpg
  • 1 (282).jpg
  • 1 (283).jpg
  • 1 (284).jpg
  • 1 (285).jpg
  • 1 (286).jpg
  • 1 (287).JPG
  • 1 (288).JPG
  • 1 (289).JPG
  • 1 (290).JPG
  • 1 (291).JPG
  • 1 (292).JPG
  • 1 (293).JPG
  • 1 (294).JPG
  • 1 (295).JPG
  • 1 (296).JPG
  • 1 (297).JPG
  • 1 (298).JPG
  • 1 (299).JPG
  • 1 (300).JPG
  • 1 (301).JPG
  • 1 (302).JPG