März 2007. Starke Männer und Frauen waren am Dienstagmorgen in Haigerloch gefragt: Der Verein „Schools for Gambia“ belud einen Container mit Hilfsgütern für das westafrikanische Land.

Schnelligkeit war dabei genauso gefragt wie Kraft. Insgesamt drei Stunden hatten die Helfer – die zum Glück zahlreich erschienen waren – Zeit, die vielen abgelieferten Fahrräder, Nähmaschinen, Möbel, Kleidersäcke, Kartons mit Bettwäsche, Schulranzen und so weiter fachgerecht zu packen.

Die Stimmung war trotzt der Schufterei gut, etwas Ärger gab es aber wegen einer unerwünschten Randerscheinung der Sammelaktion: Vor dem Lagerraum am Alten Feuerwehrhaus wurde auch unangemeldeter und nicht mehr brauchbarer Schrott wie eine alte Metallnähmaschine „entsorgt“, mit der sich die Helfer dann auch noch herumschlagen mussten.