Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /var/www/web587/html/cms/templates/schulenfuergambia/functions.php on line 188

2001. Dieser Tage waren zahlreiche Mitglieder und Helfer der eingetragenen privaten Hilfsorganisation „Schools for Gambia um den Haigerlocher Gerhard Riebock und den Rangendinger Fritz Wieset damit beschäftigt, einen mit insgesamt zwölf Tonnen Hilfsgütern bis auf den letzten Zentimeter gefüllten Lastcontainer auf den Weg nach Gambia, dem kleinsten Land Westafrikas, auf den (See-)Weg zu bringen.

Weiterlesen: Container auf dem Weg nach Afrika

November 1999. Gambia in Westafrika ist das kleinste Land Afrikas und eines der ärmsten Länder der Welt. Der Haigerlocher Gerhard Riebock lernte Gambia vor vielen Jahren als Tourist von seiner Sonnenseite kennen. Wenn er heute ein- bis zweimal im Jahr nach Westafrika fährt, hat er jedoch andere Beweggründe. Riebock ist Mitglied der Hilfsorganisation „Schools for Gambia“.

Weiterlesen: Bildung macht unabhängig

Juli 1999. Gerhard Riebock sammelt Spenden für Schulprojekte in Gambia in Westafrika.

Private Hilfsorganisationen für Entwicklungsländer gibt es in Haigerloch und Umgebung einige. Meist über persönliche Kontakte, zum Beispiel durch die Weißen Väter oder Missionsschwestern, werden Hilfsprojekte auf unbürokratische Weise unterstützt. Gerhard Riebock zum Beispiel fördert direkt den Bau von Schulen im afrikanischen Gambia.

Weiterlesen: Diesmal Geld für einen Brunnen im Gepäck

Januar 1999. Gerhard Riebock unterstützt auf unbürokratische Art den Bau von Dorfschulen im westafrikanischen Staat.

Beim Internationalen Kinderfest in der Witthauhalle ist erstmals ein größerer Kreis auf das soziale Engagement Gerhard Riebocks aufmerksam geworden. Der Radio- und Fernsehtechniker aus Haigerloch hilft beim Aufbau von Schulen im afrikanischen Gambia. Und zwar schnell, direkt und ohne Bürokratie.

Weiterlesen: Zweimal im Jahr mit dem Flieger nach Gambia